Feuerschutztüren aus Holz

 

                                           HOLZTÜREN SAFEDOOR 60 min

port-pyro-xylA9 Die Holzfeuerschutztür SAFEDOOR verbindet Ästhetik mit Feuerwiderstand. Mit der Zertifizierung REI 60 erfüllt sie die üblichen Anforderungen an Brandschutz und gleichzeitig ist die Feinarbeit im Einklang mit den übrigen Rahmen im Raum.

TÜRFLÜGEL:

Jeder Flügel mit einer Gesamtstärke von 58mm besteht aus speziellen feuerresistenten deutschen Materialien in aufeinanderfolgenden Schichten und ist von einem sehr harten Holzrahmen umgeben. Genauer gesagt wird der feuerresistente Holztürflügel aus Eichenholz hergestellt. Der Spalt wird mit einem speziellen feuerresistenten Kern ausgefüllt. Der Türflügel wird mit zwei speziellen HDF-Schichten auf beiden Seiten abgeschlossen. Das äußere Erscheinungsbild der Holztür kann mit 1mm starkem Melamin oder mit Holzfurnier Ihrer Wahl entstehen. Der Umriss des Türflügels wird durch Zugabe von hartem Eichenholz abgeschlossen. Der Türflügel besitzt starke zertifizierte deutsche Scharniere mit den Ausmaßen 100x88mm nach EN 1935. Das Schloss ist aus Stahl und feuerresistent, speziell ausgewählt für diese Anwendung (DIN18250). Der Tür- und Handgriff sind nach DIN18273 feuerresistent mit einer schwarzen Kunsttoffverkleidung. Sollte der Türflügel eine Schlitzöffnung haben, dann wird ein Verschließmechanismus für die Öffnung vorgesehen. Die Öffnung wird automatisch durch ein geeignetes Metallpaneel mit Hilfe eines Mechanismus abgeschottet, der durch Erhöhung der Temperatur auf 68 Grad C aktiviert und deaktiviert wird.

RAHMEN: Die Rahmen der feuerresistenten Holztüren gibt es in  zwei Typen: 1. Typ: Ausschließlich aus Holz. Dieser Rahmen wird  aus hartem Eichenholz hergestellt. Für die Abschottung im Brandfall ist der Rahmen mit zwei wärmeausbreitenden Streifen 10x2mm ausgestattet. Zur Abschottung von kalten Abgasen werden eine Buchse und eine EPDM-Gummi-Dichtung vorgesehen. Die Lücke zwischen dem Rahmen und der Wand wird mit Zementmörtel gefüllt. 2. Typ: Eine Kombination aus Metall und Holz. Der Metallrahmen dient als Montagerahmen und schafft eine solide Grundlage zur Stützung des Rahmens. Auf dem Metallrahmen wird ein Holzrahmen aus hartem Eichenholz montiert. Wie beim ersten Typen hat auch hier der Holzrahmen Buchsen und 2 wärmeexpandierende Streifen sowie eine Buchse und eine EPDM Gummidichtung zur Abschottung von kalten Abgasen. Die Lücke wird mit Zementmörtel gefüllt. Der Metall-Montagerahmen wird mit zwei Schichten Antirostfarbe (ZINK ROSTUMWANDLER) lackiert und der Holzrahmen wird nach den Anforderungen und Normen lackiert.ABMESSUNGEN: Maximale Größe jedes Türflügels ist  1,20 x 2,40m. Wegen dieser Einschränkung können durch Wiederholung solcher Türflügel größere Türen hergestellt werden. ZERTIFIZIERUNG  VON PRODUKTEN UND MATERIALIEN: Warrington Fire Research Center (England) BS 476: Teil 22: 1987-1960 min, Nr. 330 591 / 16-09-13.ELOT 571.2.89 (ISO 3008/78) – PD 71/88 „zum Brandschutz von Gebäuden“.Stahlbleche DKP und Verzinkungen: – DIN 1623 und EN 10025. Die mechanischen Eigenschaften der Stahlbleche sind: Mindeststreckgrenze 23.500 N / cm2 (235 MPa). Mindestwiderstandsschwelle von 36.000 N / cm2 (360 MPa ). Feuerschutzschloss: – DIN 18250. Feuerschutzscharniere: – EN 1935. Feuerschutztürgriff: – DIN 18273.Wärmeexpandierender feuerresistenter Streifen Palusol – Bautechnik Nr. 11 / 52-1.19.11.196 / 82. Verzinkung der Stahlbleche: – DIN 17163 Installation von Türen ΠΞ-01-02_monofili ksilini pirantoxi5